Jürgen

Wie alt bist du und wo bist du geboren?  1958 erblickte ich mitten im Ruhrgebiet das Licht der Welt.

Größe, Augenfarbe laut Pass?  180 cm und blaue Augen.

Irgendwelche besonderen Merkmale?  Meistens gut gelaunt und immer einen klugen oder dummen Spruch auf Halde.

Bist du verheiratet, hast du Kinder?  Seit 1990 verheiratet, immer mit der gleichen sich verändernden Frau und seit 2004 leben wir gemeinsam zu dritt mit einem quicklebendigen Sohn.

Geschwister?  Ich bin der jüngste in einer Drei-Brüder-Kette.

Welche Ausbildung hast du gemacht?  Ich bin Ergotherapeut und Medizinpädagoge.

Was machst du aktuell beruflich?  Ich leite eine Schule.

Was wäre dein Traumberuf?  Gärtner mit viel Zeit.

Seit wann singst du bei BerlinVokal?  Von Anfang an.

Wie bist du auf BerlinVokal gestoßen?  Als Mitbegründer.

Hast du vorher in anderen Chören gesungen (oder singst noch)?  Viele Jahre vom Kinderchor über diverse Stilrichtungen bis zu BerlinVokal.

Was gefällt dir an BerlinVokal besonders?  Die gelungene Mischung aus musikalischem Anspruch und gutem Miteinander.

Welche Funktion hast du bei BerlinVokal auf der Bühne?  Der ruhende Pol im Tenor.

Welche außerhalb der Bühne?  Kartenvorverkäufer.

Hast du einen Lieblingstitel aus dem Repertoire?  Das wechselt zum Glück immer mal wieder.

Welche Musik hörst du gerne, welche überhaupt nicht?  Gelungene Acapella-Arrangements und Interpretationen der verschiedensten Stilrichtungen und intelligente Rockmusik; verzichten kann ich ohne Verluste auf seichten Pop.

Welche Hobbys hast du außer singen?  Badminton spielen, Fahrrad fahren, mit unserem Sohn was unternehmen und die Hände beim Gärtnern in die Erde stecken.

Wenn du eine Stunde nichts zu tun hast, was machst du dann?  Die Augen zu und den kommenden und gehenden Gedanken nachhängen und das am liebsten im Garten.

Hast du einen Lieblingswitz?  Ich lache lieber über Situationskomik als über Witze.

 

Liam

Hast du einen Spitznamen?  Nein

Wie alt bist du und wo bist du geboren?  Ich bin in 1966 in London geboren.

Größe, Augenfarbe laut Pass?  Sowas wird in meinem Pass nicht notiert.

Irgendwelche besonderen Merkmale?  Englischer Akzent

Dein Sternzeichen und Aszendent?  Krebs und … ich wusste mal …

Bist du verheiratet, hast du Kinder?  Ja. Ja, drei Kinder, alle haben an der Droste Abi gemacht und sind langsam am Ausziehen

Geschwister?  Ich bin der Älteste und habe 3 Schwester und 1 Bruder

Seit wann lebst du in Berlin?  Seit 2006

Seit wann singst du bei BerlinVokal?  ‚Richtig‘ dabei war ich erst im April 2018. Davor habe ich aber ein paar ‚Projekte‘ inkl. Chorwettbewerb mitgesungen.

Hast du einen Lieblingstitel aus dem Repertoire?  Berlin (geiles dickes B)

Welche Musik hörst du gerne?  Queen, Elbow, Jazz, Klassik, Chormusik, Soul, A-Capella, Peter Gabriel – viel und unterschiedlich, aber nicht alles

Dein/e Lieblingssänger/in?  Heute: Peter Gabriel und Cecilia Bartoli, aber Freddie Mercury ist nie weit weg. Vielleicht auch Guy Garvey

Welche Hobbys hast du außer singen?  Lesen; Rugby als Fan folgen

Dein Lieblingsfilm?  The Blues Brothers

 

Stephan

Hast du einen Spitznamen?  Aktuell nicht wirklich. Ich bin eigentlich mit meinem Nachnamen schon ganz gut bedient. 😉

Wie alt bist du und wo bist du geboren?  Ich bin 1962 geboren, in Marburg an der Lahn, mitten in Hessen.

Größe, Augenfarbe laut Pass?  Meinen Pass finde ich nicht, aber meine 180 cm groß zu sein und blaue Augen zu haben.

Dein Sternzeichen und Aszendent?  Ich bin Steinbock und Steinbock und dann gibt es noch einige andere Steinböcke in meiner Sternengeschichte.

Bist du verheiratet, hast du Kinder?  Ich schätze mich glücklich, dass ich mit drei wundervollen Frauen mein Leben teile. Eine ist allerdings schon ausgezogen und eine weitere droht mit Auszug.

Welche Ausbildung hast du gemacht?  Ich habe mal den Gesellenbrief für das Handwerk der Fotografie erhalten.

Was machst du aktuell beruflich?  Aktuell verdiene ich meine Brötchen als Fotograf und das schon seit fast 30 Jahren

Hast du Bundeswehr, Zivildienst oder soziales Jahr gemacht?  Ja, als echter Zivilist, war ich 16 Monate in einer Heim-Volkshochschule auf einer Burg in der Rhön als Hausmeister, Gärtner, Küchengehilfe und Fahrer beschäftigt.

Seit wann lebst du in Berlin?  Seit 1985 lebe ich in dieser Stadt und das tatsächlich immer in der gleichen Wohnung.

Seit wann singst du bei BerlinVokal?  Seit kurz vor Weihnachten 2015

Wie bist du zum Chorsingen und zu BerlinVokal gekommen?  die Anfänge meiner Chorgeschichte liegen in einer Volkstanzgruppe im Oberhessischen, die für eine Japantournee einen Chor zusammenstellen musste. Die Japaner, die uns gehört haben, tun mir heute noch leid. Ich hatte trotzdem Feuer gefangen, dass mich nicht mehr los liess.

Hast du vorher in anderen Chören gesungen (oder singst noch)?  In den letzten 12 Jahren vor BerlinVokal habe ich in einem klassischen Kammerchor gesungen und davor gab es noch einige andere Chöre.

Was gibt dir das Singen im Chor?  Beim richtigen Sound gibt es eine Ausschüttung von z.B. Dopamin, Serotonin, Noradrenalin, Endorphine und Oxytocin. Andere nehmen Speed.

Welche Funktion hast du bei BerlinVokal auf der Bühne?  … und mich hört man im Tenor.

Dein/e Lieblingssänger/in?  Besonders mag ich die Stimme von Al Jarreau.

Welche Hobbys hast du außer singen?  Seit ein paar Jahren hupe ich bei wachsender Begeisterung mit einem Euphonium rum. Entspannung finde ich beim Joggen mit Freunden mehrmals in der Woche und wenn es im Winter passt steige ich gerne mal mit Tourenski auf Gipfel in den Alpen.

Reist du viel und gerne, in welche Länder?  Ich reise schon gerne, wenn auch nicht viel, und das besonders gerne in die Berge.

 

George

Hast du einen Spitznamen?  Ja, George.

Wie alt bist du und wo bist du geboren?  Ich bin waschechter Berliner, irgendwie nie rausgekommen.

Größe, Augenfarbe laut Pass?  188, braungrün.

Irgendwelche besonderen Merkmale?  Das eine oder andere Merkmal kann man bei einem Konzert herausbekommen, insofern: Kommt zum Konzert!

Dein Sternzeichen und Aszendent?  Mein Sternzeichen ist doch unwichtig. Und… Aszendent? Ich glaube, Karsten ist mein Aszendent!?

Geschwister?  Ja, so einige.

Welche Ausbildung hast du gemacht?  Ich habe studiert, Lehramt für Biologie und Geografie.

Was machst du aktuell beruflich?  Ich unterrichte pubertierende Jugendliche, was immer schwieriger wird, und parallel angehende Lehrer, schule derzeit aber auch Erwachsene im Umgang mit digitalen Tafeln. Insofern fahre ich in gewisser Weise mehrgleisig.

Was wäre dein Traumberuf?  Oh, da gäbe es einige. Mein Job als Lehrer und Fachseminarleiter ist schon ganz o.k., aber bei Lindner zu arbeiten war auch immer toll; zudem was Kreatives, was irgendwie mit Sprache zu tun hat … es gäbe wohl so einige Jobs, die ich gerne machen würde.

Hast du Bundeswehr, Zivildienst oder soziales Jahr gemacht?  Nix dergleichen. Irgendwie hatte ich großes Glück, drumherum gekommen zu sein.

Woher kommst du, seit wann lebst du in Berlin?  Ich komme aus Berlin, lebe in Berlin, arbeite in Berlin, singe in Berlin …

Seit wann singst du bei BerlinVokal?  Seit der Geburtsstunde dieses Chores.

Wie bist du auf BerlinVokal gestoßen?  Ich bin nicht auf sie gestoßen, ich war von Anfang an dabei.

Hast du vorher in anderen Chören gesungen (oder singst noch)?  Ja. Ich bin sozusagen über zwei andere Chöre bei BerlinVokal gelandet.

Was gibt dir das Singen im Chor?  Wer einmal mitgesungen hat, weiß, was Singen einem geben kann!

Was gefällt dir an BerlinVokal besonders?  Das Singen selbst, Lieblingssongs und Lieblingsmitsänger.

Welche Funktion hast du bei BerlinVokal auf der Bühne?  Auf der Bühne gebe ich die Tenor-Töne an und sorge für gute Stimmung, die eine oder andere Ansage ist auch meistens mit dabei.

Welche außerhalb der Bühne?  Ich arbeite u. a. hinter den Kulissen, z. B. als Stimmführer. Zudem bestücke ich den Blog, wenn ich die Zeit finde.

Hast du einen Lieblingstitel aus dem Repertoire?  Oh, das sind viele, insofern schwer zu beantworten.

Welche Musik hörst du gerne, welche überhaupt nicht?  Eigentlich alles Mögliche, z. B. Jazz, aber auch Pop, 80er natürlich und zunehmend mehr Klassik, vor allem im Auto!

Dein/e Lieblingssänger/in?  Wüsste ad hoc keine/n bestimmte/n.

Welche Hobbys hast du außer singen?  Ich liebe es mit der Sprache in allen Variationen umzugehen, ich veranstalte gerne Spieleabende mit Freunden …

Hast du ein Lieblingsbuch und welches?  Die Harry Potter-Zeiten sind vorbei und andere Lieblingsautoren sage ich nicht.

Dein Lieblingsfilm?  Viele, aber z. B: „The Game“, „Herr der Ringe“…

Lieblingsschauspieler/in?  Auch mehrere: Elisabeth Shue, Sandra Bullock, Milla Jovovic, Daniel Craig …

Reist du viel und gerne, in welche Länder?  Gerne? Ja. Wohin? Frankreich, Schweiz, Schweden, New York …

Gibt es ein bislang unerfülltes Urlaubsziel?  Ja, die Karibik!

Welche Sendungen schaust du dir gerne im Fernsehen an?  Ein bis zwei feste Serien, je nachdem, was das Programm bietet, aber auch sehr gerne Spielfilme.

Wenn du eine Stunde nichts zu tun hast, was machst du dann?  Dann spiele ich mit der Sprache, entwerfe Tafelbilder oder engagiere mich für den Chor, z. B. indem ich Texte für potentielle neue Stücke schreibe usw.

Hast du einen Lieblingswitz?  Ja, aber er ist zu lang, um ihn hier aufzuschreiben.

Was sind deine wichtigsten Ziele im Leben?  Gesundheit, Erfolg, Glück, Zufriedenheit.

Gibt es ein Lebensmotto, dem du was abgewinnen kannst?  Carpe Diem!

 

Karsten

Wie alt bist du und wo bist du geboren?  1971 mitten im Sommer in Berlin.

Irgendwelche besonderen Merkmale?  Nun ja – ich, also nicht nur ich, sondern wir im Tenor, na ja, jedenfalls die Mehrheit dort hat eine eher minimalistisch ausgeprägte Haartracht, die dem Überangebot an Testosteron und dem Singen von hohen Tönen geschuldet ist.

Dein Sternzeichen und Aszendent?  Hase Aszendent Möhrentorte.

Bist du verheiratet, hast du Kinder?  Yep – zwei wundervolle Kinder.

Geschwister?  Bruder und Schwester.

Welche Ausbildung hast du gemacht?  Ich bin in den Naturwissenschaften zu Haus und hab Biotechnologie studiert.

Was machst du aktuell beruflich?  Ich arbeite als Dozent in einem Bildungsunternehmen.

Was wäre dein Traumberuf?  Redakteur bei der „Sendung mit der Maus“.

Hast du Bundeswehr, Zivildienst oder soziales Jahr gemacht?  Ich wurde als untauglich ausgemustert und das war auch ganz gut so.

Woher kommst du, seit wann lebst du in Berlin?  Immer schon Berlin.

Seit wann singst du bei BerlinVokal?  Seit Anbeginn – vom Gefühl her schon immer…

Hast du vorher in anderen Chören gesungen (oder singst noch)?  Sonst unter der Dusche und am Lagerfeuer – beides zu kombinieren schlug fehl.

Was gibt dir das Singen im Chor?  Jede Menge schöner Momente – Akkorde stehen flirrend im Raum und man selbst ist Teil des Ganzen – wunderbar!

Was gefällt dir an BerlinVokal besonders?  Die Mischung der Persönlichkeiten, der Sound und dass wir zusammen mehr sind als die Summe der einzelnen.

Welche Funktion hast du bei BerlinVokal auf der Bühne?  Neben dem Singen auch noch ne gute Figur zu machen.

Welche außerhalb der Bühne?  Ich schreibe den Newsletter und bin Fachmann für das Befestigen von Bühnenvorhängen.

Hast du einen Lieblingstitel aus dem Repertoire?  Momentan Blue und Hallelujah – aber das variiert je nach Stimmung und Probenintensität.

Welche Musik hörst du gerne, welche überhaupt nicht?  Ich bin da vielfältig interessiert – handgemachte, mit tolle Stimmen, gute elektronische, jazzige, groovige, „weltmusikalische“… was eher nervt ist Musikantenstadl-Gedudl, aber auch das relativiert sich nach dem dritten Bier im Zelt.

Welche Hobbys hast du außer singen?  Momentan Kinder, Haus und Garten, ab und zu Gitarre und Ukulele in unregelmäßigen Phasen.

Reist du viel und gerne, in welche Länder?  Ja, momentan eher familientauglich – aber prinzipiell zu schönem Wetter und eher Wasser statt Berge.

Gibt es ein bislang unerfülltes Urlaubsziel?  Irgendwann mal Malediven, Hawaii und Island.

Dein Lieblingsessen?  Gegrillte Scampi, gute Paella, frische Falafel, indisch Essen, frisches Brot mit Butter und Salz

Welche Sendungen schaust du dir gerne im Fernsehen an?  Immer wieder gerne Schlag den Raab, ansonsten gern öffentlich-rechtliche Dokus u Big Bang Theory,

Wenn du eine Stunde nichts zu tun hast, was machst du dann?  Erst mal bei ner Tasse Tee ne halbe Stunde überlegen, was ich als erstes immer schon mal wieder machen wollte…

Hast du einen Lieblingswitz?  Ich kann mir Witze so schlecht merken.

Was sind deine wichtigsten Ziele im Leben?  Ein erfülltes Leben und glückliche Kinder.

Gibt es ein Lebensmotto, dem du was abgewinnen kannst?  Alles ist im Fluss und positives Denken zahlt sich aus!