…so der Titel einer Ballade von Roger Cicero, den Chorleiterin Nane passend zu ihrem Abschied von BerlinVokal für uns arrangiert hat.

Wieder müssen wir erleben, wie eine uns teure Person weiterzieht. Und wie vor einigen Jahren beim Abschied von Michael Betzner-Brandt sind wir sehr traurig und fragten uns lange, wie es weitergehen soll. Frag nicht wohin…

Trotz dieser Gefühle haben wir vollstes Verständnis für Nanes Entscheidung und sind sehr dankbar für die tolle Zeit mit ihr. Sie hat uns in den letzten fünf Jahren musikalisch und menschlich mitgenommen, gefördert, gefordert und sehr beeindruckt.

So lassen wir sie mit einem frohen Blick in die Zukunft ziehen, denn wir wissen: Es wird viele neue Herausforderungen für ihre zahlreichen Talente geben, die sie weiterbringen.

Auch auf uns kommt etwas Neues zu, das inspirierend sein wird und die Möglichkeit birgt, uns weiter zu entwickeln oder sogar neu zu erfinden. So überwiegt die Freude,  einen Nachfolger für Nane gefunden zu haben, den wir euch in Kürze vorstellen werden!

Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

(aus Stufen von Hermann Hesse)

Stay tuned!

Kategorien: Über uns