Liebe Freund:innen von BerlinVokal,

frei nach Müntefering: Nur proben ist Mist! Nach zweieinhalb Jahren Bühnenabstinenz betraten wir im Kammermusiksaal der Philharmonie zusammen mit dem LandesJugendChor Berlin und den mongrooves endlich wieder die Bretter, die die Welt bedeuten! Wir freuen uns, wenn ihr die Kommentarfunktion nutzt und eure Eindrücke mit uns teilt. Hier einige unserer Stimmen:

„Es war wunderschön! Der warme, freundliche Applaus, bevor das erste Wort gesprochen, der erste Ton gesungen war, hat mich sehr berührt. All die erwartungsvollen und  freundlichen Gesichter im Publikum, gut zu erkennen, trotz Mund-Nasen-Schutz. Als Moderator hatte ich das Privileg, das Konzert zu eröffnen, und ich konnte nicht anders, als diesen Moment möglichst lange auszukosten. Vielen Dank an Max und Basti, die daran geglaubt haben, dass drei Chöre ein Programm miteinander und nicht nur nacheinander gestalten können. Es war ein Kraftakt, aber das Konzept ist aufgegangen. Der Schlussapplaus war der Beweis. Und wir kommen ins Guinessbuch der Rekorde für die kürzeste Zugabe aller Zeiten! ;-)“ – Daniel

„Nach fast genau einem Jahr offizieller Mitgliedschaft bei BerlinVokal, war dies nun mein erster Auftritt. Trotz der aktuell schwierigen Situation haben wir es geschafft, mit zwei anderen Chören ein wunderbares Konzert auf die Beine zu stellen. Die Location, der gemeinsame Gesang und vor allem das Publikum waren überwältigend. Danke an diejenigen, die dies alles ermöglicht haben!“ – Nina

„Ich fand es echt befreiend mal ohne Maske zusammen zu singen. Toll, wieder die Energie zu spüren, die sich aus diesem Erlebnis entwickeln kann. Ich war sehr angetan davon, wie die Musik mit unseren Partner-Chören zusammengegangen ist.“ – Stephan

„Endlich mal wieder Bühnenluft schnuppern, das tat gut! Wir sollten das wirklich wieder öfter tun und dann am besten auch wieder ganz ohne Masken!“ – George

„Janz schön uffjerecht bin ick jewesen …. aber das hat sich dann gelegt und es war toll! Dass das gemeinsam mit den beiden anderen Chören so gut klappt, hätte ich mir nicht träumen lassen! Danke an das tolle Publikum, danke, dass Ihr da wart! Diese Euphorie nehme ich mit für die weiteren Proben zur Vorbereitung auf den Wettbewerb in Leipzig! See you!“ – Daniela

„Singen ist wie Atmen, sage ich in meinem Steckbrief. Auftreten ist wie Sonne tanken, frischer Wind um die Nase oder im See baden – es geht ohne – aber schlecht. Vor drei Jahren (!)  stand ich das letzte Mal auf der Bühne (in der Pumpe in Kreuzberg). Ein Grund für die Konzertpause war zunächst ein Chorleiterwechsel und dann kam diese lange C-Zeit, in der Auftritte nicht möglich waren. Erst bei unserem Sonntagskonzert mit Bastians Landesjugendchor und den mongrooves habe ich so richtig gemerkt, wiiiiiiiee seeeeeehr ich das Auftreten vermisst habe! Seither nimmt das Aufatmen kein Ende! Das Lampenfieber, das Baden im Chorklang und unser fantastisches Publikum möchte ich nie wieder so lange vermissen!“ – Monika

„WOW – was für ein Erlebnis… nach so langer Zeit endlich mal wieder vor Publikum singen! Ich bin heute, am nächsten Tag im „normalen Leben”, noch ganz beschwingt und mir schwirren immer wieder ein paar Melodien und Bilder durch den Kopf. Die Aufregung vorher, die Spannung hinter der Bühne, die strahlenden, dankbaren Augen im Publikum, der Klang im Saal, der Applaus, das Bier draußen zum Abschluss… all die Gänsehautmomente… was bleibt ist glückselige Dankbarkeit!“ – Karsten

Kategorien: Rückschau

3 Kommentare

Trixi · 15. März 2022 um 17:11

Hach, ich kann Euch nur zustimmen !!!!… Es war einfach herrlich und unbeschreiblich schön, Euch alle endlich wieder live auf der Bühne in Action erleben zu dürfen .!!!! Ich habe jeden Moment genossen.
Und… was für eine coole Idee, die Chöre gemeinsam auf der Bühne agieren zu lassen,… eben nicht wie sonst üblich,..erst Chor1, dann Chor2 und schließlich Chor3!!! Das gemeinsame Singen stand im Vordergrund und hat viel Spaß verbreitet! Tolles Konzept!!! Vielen lieben Dank für Eure Arbeit -ob musikalisch oder konzeptionell-!!!Habt ihr großartig gemacht. Ich bin unendlich dankbar, mal ein aktives Mitglied dieses Chores gewesen zu sein und freue mich nun darüber, dass ich mich zurücklehnen kann, um Euch nur zuzuhören und zu sehen!!!
Weiterhin viel Erfolg für Eure Arbeit und toi toi toi für den Wettbewerb in Leipzig!!! Ich freue mich schon auf den nächsten Auftritt!!
Warmherzige und beglückte Grüße Eure Trixi

Edith · 16. März 2022 um 7:34

Es war einfach super! Auch die Idee mit allen Chören zusammen zu singen hat uns sehr gut gefallen. Weiter so! Wir freuen uns auf die kommenden Konzerte.
Liebe Grüße Edith und Georg Eggers

Kirsten · 16. März 2022 um 15:12

Ihr Lieben, vielen Dank für den wunderschönen Sonntag Nachmittag. Michael und ich waren begeistert! Gratulation an alle! (Auch unter Abzug des Fan-Bonus)
Die letzten 2 Jahre waren ja nicht gerade sänger*innen freundlich. So eine lange Zeit überhaupt nicht oder nur unter sehr erschwerten Bedingungen proben zu können, ist für Ensembles ja eine wahnsinnig große Herausforderung. Gesamtklang, Motivation, stimmliche Fitness, Teamspirit … alles hat gelitten. Da ist es nicht einfach, bei der Stange zu bleiben.
Und nun euer 1. Konzert seit Pandemiebeginn zu erleben, war für mich ein wunderbares Erlebnis, bei dem ich natürlich ordentlich mitgefiebert habe, liebster Chor meines Herzens.
Ich hab es sehr genossen, euch fröhlich und mit gewohnter Souveränität den Bühnenraum in Beschlag nehmen zu sehen. Das Konzept von Max und Bastian, die drei Ensembles gemeinsame Sache machen zu lassen und dem ganzen Konzert ein Motto (und viel Aktualitätsbezug) zu verleihen war einfach fantastisch. Das machte die Sache fürs Publikum sehr abwechslungs- und facettenreich. Und dann: Was für ein Wonne , als ich beim ersten BerlinVokal-„Solo“ nach langer Zeit diesen wunderbar warmen, samtigen Chorklang vernommen habe, den ich schon immer sooooo geliebt habe. Immer noch voll da! Trotz aller Widrigkeiten. Die alten Kamellen/Lieblingslieder habt ihr gekonnt aus dem Kleinhirn gezückt, die neuen Stücke waren als solche nicht zu erkennen. Die wenigen kleinen „Unstimmigkeiten“ ruckeln sich 100%ig bis zum nächsten Auftritt zurecht und BerlinVokal wird wieder im vollsten Glanze erstrahlen. Davon bin ich fest überzeugt.
Weiter so, lasst es raus!! Ich freu mich drauf. Die Kirsten

PS: Der Flügelschlag kommt MEGA. 😉 I love it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.