BerlinVokal in voller Länge und Farbe im Directors Cut

Unsere Chorleiterin und Taktgeberin Nane Bache

Was bedeutet das? Für uns heißt das:

  • 1 inspirierende Chorleiterin
  • 2 neue Soprane, die zum ersten Mal mit uns auf der Bühne standen
  • 3 Lieder in Erstaufführung durch BerlinVokal
  • Weitere 16 abwechslungsreich arrangierte Stücke
  • 22 Sänger und Sängerinnen, die in ihren Choreographien die gesamte Fläche der Bühne ausnutzten
  • 90 Minuten stimmgewaltige Darbietungen
  • 150 gut gelaunte Gäste im Publikum

Das alles zusammen ergab einen stimmungsvollen, tollen Abend im Jugendkulturzentrum Pumpe in der Lützowstraße in Tiergarten. Wir hatten sehr viel Spaß auf der Bühne und liebe Gäste im Saal, die uns den einen oder anderen Patzer nachsichtig verziehen haben.

Hänsel und Gretel von BerlinVokal

Die Vorbereitungen für diesen Directors Cut waren anstrengend und haben uns viel Zeit und Arbeit gekostet. Ging es doch darum, einen ganzen Abend alleine zu gestalten und unser anspruchsvolles Publikum angemessen zu unterhalten. Dafür wollten wir nicht nur auf unser komplettes bestehendes Repertoire zurückgreifen, etwas Neues sollte auch dabei sein.

Mit „That Man“ von Caro Emerald und „Foundations“ von Kate Nash haben wir dafür zwei Stücke ausgewählt, die sich beide mit der Liebe beschäftigen, inhaltlich aber kaum unterschiedlicher sein könnten. „Foundations“ handelt von der Schwierigkeit, eine toxische Beziehung zu beenden. Fazit: „I can’t“ – nicht gerade sehr aufbauend. Aber dafür steht in „That man“ das Verliebtsein im Vordergrund. Mit Schmetterlingen im Bauch und der Frage, wie man denn den Angebeteten für sich gewinnen kann.

Die Herren von BerlinVokal

Die Frauen legten dann noch eine Schippe drauf und präsentierten in ihrem Solostück „Just the way you are“ von Bruno Mars in einer Version aus dem Film „Pitch Perfect“. Die Männer haben uns dabei den nötigen Raum für die Präsentation gelassen und uns von hinter der Bühne den Rücken gestärkt. Wir hoffen, dass wir uns revanchieren können, wenn am 16.6. im Britzer Garten ein reines Männerstück seine Uraufführung erlebt.

Wir lieben Berlin!

Also, vielen Dank an alle Beteiligten: Organisatoren, Publikum, Chorleitung, Technik, Sänger/Sängerinnen – Ihr alle habt dazu beigetragen, dass wir einen schönen Abend erleben konnten!

Kategorien: Rückschau