SandraHast du einen Spitznamen? Einige nennen mich San Dee, andere Lotte oder Tiger-Lilly. Wenn’s denn sein muss, höre ich auch darauf.

Wie alt bist du und wo bist du geboren? Ich bin noch zu Mauerzeiten im damaligen West-Berlin geboren. Ein genaueres Datum verrate ich nicht.

Größe, Augenfarbe laut Pass? Auf jeden Fall fühle ich mich manchmal zu klein für mein Gewicht.

Irgendwelche besonderen Merkmale? Wahrscheinlich ist mein herausstechendstes Merkmal, dass ich keines habe.

Dein Sternzeichen und Aszendent? Waage, Aszendent Löwe. Ob und wie das zusammenpasst? Das versuche ich immer noch herauszufinden …

Was wäre dein Traumberuf? Meeresbiologin, Försterin oder Floristin.

Seit wann lebst du in Berlin? Abgesehen von kurzen Auslandsaufenthalten: Schon immer.

Seit wann singst du bei BerlinVokal? Seit April 2018.

Was gibt dir das Singen im Chor? Ich freue mich jede Woche auf die Probe und den Chor. Nur  gemeinsam können wir die schönsten Klänge erzeugen.

Was gefällt dir an BerlinVokal besonders? Das Repertoire, die Arrangements, die Mitsänger (qualitativ und menschlich), die Chorleiterin … – wo soll ich anfangen? Auf jeden Fall gefällt mir, dass wir viel Spaß am gemeinsamen Musizieren haben und tolle Ergebnisse auf die Bühne bringen.

Welche Funktion hast du bei BerlinVokal auf der Bühne? Singen – und damit unser Publikum unterhalten. Ich bin im Alt.

Welche außerhalb der Bühne? Ich kümmere mich im Team um unsere Chorkleidung.

Welche Musik hörst du gerne? Das kann ich gar nicht so genau festlegen – Hauptsache, es ist Gesang dabei.

Welche Hobbys hast du außer singen? Gibt’s da noch was? Doch klar: Singen bei der Gartenarbeit.

Hast du ein Lieblingsbuch und welches? Das variiert je nach Stimmung. Im Augenblick: „Un‘ Amica geniale“ von Elena Ferrantes.

Dein Lieblingsfilm? Monsieur Claude und seine Töchter.

Reist du viel und gerne, in welche Länder? Lieblingsziele: Italien und Thailand. Aber gerne auch immer wieder Neues entdecken.

Gibt es ein bislang unerfülltes Urlaubsziel? Ein Schnorchelurlaub auf den Malediven. Oder auf eine der kleineren Inseln bei Hawaii. Leider nicht bezahlbar.

Dein Lieblingsessen? Eindeutig Gaeng Kieaw Wan Gai (grünes Thai-Curry mit Hühnchen). Geht auch tagelang hintereinander.

Welche Sendungen schaust du dir gerne im Fernsehen an? Nichts Düsteres, lieber was Nettes zum Lachen – das kann man gar nicht oft genug tun. Mein Favorit zur Zeit: Modern Family.

Wenn du eine Stunde nichts zu tun hast, was machst du dann? Über Gott und die Welt nachdenken, Singen, Lesen, mit Freunden oder Familie telefonieren … Aber ist das nicht auch schon wieder „etwas tun“?

Hast du einen Lieblingswitz? Ich freue mich immer über gute Witze, habe aber kein Gedächtnis dafür. Also: Immer her damit, wenn Ihr einen guten kennt!

Was sind deine wichtigsten Ziele im Leben? Immer entsprechend meiner Wertevorstellungen handeln (können).

Gibt es ein Lebensmotto, dem du was abgewinnen kannst? Viele, aber irgendwie sind die meist nur begrenzt haltbar … Was immer passt: Carpe diem.

Kategorien: Alt