Artikel aktualisiert am 12.07.2018

AnjaWie alt bist du und wo bist du geboren?  35, in Riesa in Sachsen.

Größe, Augenfarbe laut Pass?  1,68m, braungrün.

Dein Sternzeichen und Aszendent?  Widder, Aszendent Waage.

Bist du verheiratet, hast du Kinder?  Nein und nein.

Geschwister?  Einen älteren Bruder.

Welche Ausbildung hast du gemacht?  Lehramt Musik und Deutsch.

Was machst du aktuell beruflich?  Ich bin Lehrerin.

Was wäre dein Traumberuf?  Meteorologin.

Seit wann singst du bei BerlinVokal?  Seit Oktober 2008.

Wie bist du auf BerlinVokal gestoßen?  Ich suchte einen Chor in Berlin und kannte einen Bass (damals noch von den Village Voices) von einem Chorworkshop.

Hast du vorher in anderen Chören gesungen (oder singst noch)?  Ich habe vorher nur in klassischen Chören gesungen und das sehr intensiv, während des Studiums im Kammerchor an der Hochschule, im Kammerchor Michaelstein, zuletzt in einem Ensemble ohne Chorleiter in Enschede in den Niederlanden.

Was gibt dir das Singen im Chor?  Atemberaubende Klänge, die nur die menschliche Stimme erzeugen kann und die für Gänsehaut sorgen.

Was gefällt dir an BerlinVokal besonders?  Im Moment die Energie vieler Mitsängerinnen und -sänger.

Welche Musik hörst du gerne?  Gern höre ich das, was wir auch im Chor singen, also a-capella-Gruppen wie Real Group, Rajaton, Idea of North, aber auch Pop, brasilianische Musik, Musik der Renaissance und Barock.

Dein/e Lieblingssänger/in?  Bei alter Musik mag ich die Interpretationen von Dorothee Mields, bei Pop und Folk Sarah McLachlan, Heather Nova, Monica Salmaso. Aber so festgelegt bin ich nicht.

Welche Hobbys hast du außer singen?  Lesen.

Hast du ein Lieblingsbuch und welches?  Hier muss ich mich wohl als Harry-Potter-Fan und Leserin aller Jane-Austen-Bücher outen. Ansonsten lese ich gern die Bücher von Murakami, Aitmatow, auch wenn der wohl mittlerweile aus der Mode ist. Auch hier bin ich nicht so festgelegt.

Dein Lieblingsfilm?  Das wechselt. In den letzten Jahren haben mich „Into the wild“, „Das Meer in mir“, „Im Winter ein Jahr“, „Volver“ beeindruckt.

Lieblingsschauspieler/in?  Viele, spontan fallen mir Corinna Harfouch und Bruno Ganz ein.

Reist du viel und gerne, in welche Länder?  Nein, das könnte mehr sein. Ich hatte aber das Glück mit Chören in den USA, Russland und Japan gewesen zu sein. Ansonsten bin ich sehr gern und immer wieder mal in Italien.

Gibt es ein bislang unerfülltes Urlaubsziel?  Ja, Brasilien.

Dein Lieblingsessen?  Pasta in allen Varianten.

Welche Sendungen schaust du dir gerne im Fernsehen an?  Ich bin Filmjunkie, deswegen wohl am ehesten noch den Tatort.

Wenn du eine Stunde nichts zu tun hast, was machst du dann?  Ich liege dann gern auf dem Sofa, starre an die Decke und versuche wirklich nichts zu tun.

Hast du einen Lieblingswitz?  Nein, ich kann mir so etwas nicht merken.

Was sind deine wichtigsten Ziele im Leben?  Berührbar und offen sein und bleiben.

Kategorien: Sopran